Feuerkorb – Magische Lichtspiele in Ihrem Garten

Wenn Sie einen Feuerkorb für Ihren Garten oder die Terrasse suchen und noch nicht genau wissen welcher es werden soll, sind Sie hier genau richtig. Wir geben einen Überblick über die verschiedenen Modelle, damit Sie die richtige Feuerstelle für Ihren Verwendungszweck finden.

KUHEIGA RIESEN Feuerkorb Globus Sehr stabil, SCHWER Feuerschale
(0)00
ab 89,00 €
Tepro 1127 "Gracewood" Fire Basket - Bronze (12-Piece)
(0)00
ab 94,48 €
Feuerkorb "Nero", 3tlg.
(0)00
ab ---
Feuerkorb Flamme XXL
(0)00
ab 149,64 €

Material und Funktion

Im Gegensatz zu einer Stahl-Feuerschale, wird ein Feuerkorb in der Regel aus Stahlbändern in konischer Form geschmiedet. Da durch diese Bauweise die Seiten offen sind und Aschereste hindurchfallen können, wird ein Feuer Korb meist mit einer Ascheschale geliefert. Zur Anwendung kommen Feuerkörbe sehr oft auf Weihnachtsmärkten oder auf Burgfesten, wodurch eine authentische Atmosphäre geschaffen wird. Im Mittelalter wurden Feuerkörbe auf Burgen als Licht- und Wärmequelle eingesetzt.

Heutzutage wird der Feuerkorb gerne auf Terrassen und im Garten aufgestellt. Feuerkörbe lassen sich sowohl als Licht- und Wärmequelle, als auch zum Grillen verwenden. Sofern ein Grillrost mitgeliefert wird. Ein Feuer Korb ist sehr transportabel und kann so auch an den Strand mitgenommen werden. Dabei sollte stets auf die Sicherheitshinweise geachtet werden. Wird ein Feuerkorb sachgemäß verwendet, ist es ein sehr spannendes Vergnügen den magischen Lichtspielen Nachts zuzusehen.

Hinweise zum Kauf

Die Ausstattung der im Handel erhältlichen Feuerkörbe kann sehr unterschiedlich sein. Je nach Einsatzgebiet kann bestimmtes Zubehör mehr oder weniger sinnvoll sein. Was ein modernes Feuerkorb-Set unserer Meinung nach auf jeden Fall enthalten soll:

Ascheschale

Achten Sie darauf, daß der Korb mit einer Ascheschale geliefert wird. Durch die seitlichen Öffnungen können ansonsten Aschereste oder noch schlimmer Glutstücke herausfallen. Letzteres kann im schlimmsten Fall einen Brand auslösen. Steht der Feuer-korb hingegen auf einer ausreichend großen Schale, werden herunterfallende Stücke aufgefangen und können so keinen Schmutz oder gar Schäden verursachen.

Grillrost

Wollen Sie den Feuer Korb auch zum Grillen verwenden, sollten Sie darauf achten daß im Set ein Grillrost und eine Feuerschüssel inkludiert ist. Auf dem Grillrost wird selbstverständlich das Grillgut platziert und auf der darunter befestigten Feuerschüssel wird die Holzkohle verteilt. Bei den hochwertigen Grill Körben von Landmann sind beide Utensilien im Set dabei.

Verwendung eines Feuerkorb

Ein Feuer-korb diente traditionell der Beleuchtung und als Wärmequelle in Burgen. Durch die offene Form können Asche und kleine Holzstücke aus dem Korb fallen. Auch wenn viele Feuerkörbe daher mit einer Bodenplatte als Auffangbecken ausgestattet sind, sind die Körbe eher für feuerfeste Untergründe wie Sand oder Stein geeignet.

Lichtquelle

Durch ihre spezielle Form bieten Feuerkörbe in der Dunkelheit ein interessantes Spiel aus Licht und Schatten und eignen sich somit besonders als dekorative Lichtquelle. Aufgrund ihrer leichten Bauweise sind Feuerkörbe ideal als mobile Feuerstellen, die oft ihren Platz wechseln. Einem kleinen, romantischen Feuer am See steht somit nichts mehr im Wege.

Zum Grillen

Einige Feuerkörbe sind auch mit Grilleinsatz ausgestattet. Das erlaubt Ihnen, den Feuerkorb auch hin und wieder als Grill zu verwenden. Anschließend können Sie den Grillabend bei einem gemütlichen Feuer und einem Glas Wein ausklingen lassen.

Silvesterparty im Garten

Der Schnee rieselt und es ist klirrend kalt. Die Raketen pfeifen und die Sektkorken knallen. Ein Feuerkorb sorgt für angenehme Wärme und zaubert durch seine Lichtspiele eine magische Stimmung. Ihre Gäste werden begeistert sein und diesen Abend nie vergessen.

Häufige Fragen

Hier finden Sie Fragen die zum Kauf und zur Verwendung von Feuerkörben häufig gestellt werden.

Ist ein Feuerkorb sicher?

Um möglichst viel Sicherheit zu gewährleisten, werden Feuerkörbe üblicherweise mit einer Ascheschale geliefert. Diese soll verhindern, daß herausfallende Glutstücke einen Brand auslösen können. Trotzdem sollten Sie Ihren Feuerkorb nur auf feuerfestem Untergrund aufstellen, wie zum Beispiel Steinterrassen. Die Benutzung im Rasen ist in der Regel auch kein Problem, achten Sie nur darauf, daß Sie ausreichend Abstand zu brennbaren Gegenständen (wie Bäumen) halten.

Wie lange kann der Korb genutzt werden?

Feuerkörbe werden aus Stahlbändern gefertigt die anschließend lackiert werden. Trotz der Lackierung sollte der Korb nicht längere Zeit im Regen stehen, da er sonst rosten kann. Wird dies beachtet, ist ein Feuerkorb eine langlebige Feuerstelle, die Sie über viele Jahre nutzen können.

Kann ich den Feuerkorb auf dem Balkon aufstellen?

Sofern die entsprechenden Feuerschutzmaßnahmen berücksichtigt werden, spricht nichts gegen die Nutzung eines Feuerkorbes auf dem Balkon. Der Balkon sollte nur ausreichend groß sein, um einen Sicherheitsabstand zu umliegenden Gegenständen einhalten zu können. Des weiteren sollten Sie beachten, daß der Feuerkorb auf feuerfestem Untergrund stehen sollte. Verwenden Sie immer die – meist mitgelieferte – Ascheschale um herausfallende Glutstücke aufzufangen.

Was kostet ein Feuerkorb?

Der Preis eines Feuerkorbes beginnt bereits bei ungefähr 45 Euro. Für höherwertige Körbe mit mehr Zubehör können bis zu über 100 Euro anfallen. Dafür erhalten Sie einen robusten Korb mit Ascheschale und Grillrost. Das erweitert das Einsatzgebiet des Feuerkorbes sehr. So können Sie ihn jederzeit als Grill verwenden und auch der Transport zu Freunden ist kein Problem.

Wie erfolgt die Reinigung?

Für die Reinigung eines Feuerkorbes ist kein großer Aufwand erforderlich. Ein handelsübliches Spülmittel und Wasser sind ausreichend. Nach mehrmaligem Gebrauch sollte man Ruß und Asche entfernen.

Welche Brennstoffe eignen sich am besten?

Feuerkörbe werden am besten mit großen Holzscheiten befeuert. Durch die seitlichen Öffnungen, könnten kleinere Stücke durchfallen. Bewährt haben sich große Buchenscheite die es fast überall zu kaufen gibt. Buchenholz brennt lange und gibt ein besonders schönes Flammenbild.

Ist ein Feuerkorb zum Grillen geeignet?

Es gibt Feuerkörbe die mit einem Grillrost ausgestattet sind. Diese eignen sich sehr gut zum Grillen. Auch die hochwertigen Feuerkörbe von Landmann eignen sich sehr gut für eine Grillerei. Durch ihr relativ geringes Gewicht, eignen sich diese Körbe auch für den Transport zu Freunden oder an den Campingplatz.

Aus welchen Materialien gefertigt?

Feuerkörbe werden aus konischen Stahlbändern gefertigt. Durch diese Form ergeben sich die längsseitigen Aussparungen an den Seiten, die ein sehr schönes, magisches Lichtbild in der Finsternis erzeugen. Aus diesem Grund werden Feuer Körbe auch häufig bei Burgfesten oder auf Weihnachtsmärkten eingesetzt.

Ist ein Feuerkorb winterfest?

Es ist kein Problem einen Feuerkorb im Winter zu verwenden. Im Gegenteil! In der kalten Jahreszeit werden die Körbe sehr gerne auf Adventmärkten eingesetzt um die Gäste bei einem gemütlichen Glühwein oder Punsch zusätzlich warm zu halten. Ausserdem erzeugen die Körbe ein wunderschönes, stimmungsvolles Lichtbild, was der wohligen Atmosphäre auf diesen Märkten sehr entgegenkommt.

Woher stammt der Feuerkorb?

Feuerkörbe wurden seit der Antike zur Erwärmung und Beleuchtung in Räumen aufgestellt. Sie dienten in Leuchtürmen als Leuchtfeuer, in Burgen kamen sie zur Kommunikation mit benachbarten Burgen zum Einsatz.

Später fanden Leuchtkörbe als Aktenvernichter in Büros Verwendung.

Oft sieht man einen Feuerkorb auch an Weihnachtsmärkten oder Burgfesten. Das magische Lichtspiel des Feuers schafft eine schöne Atmosphäre und passt sehr gut zu diesen Veranstaltungen.

Heute dient ein Feuerkorb meist als Wärmequelle oder Lichtquelle im Garten oder auf der Terrasse. Ein gemütliches Feuer im Feuerkorb lässt einem den Alltagsstress vergessen und schafft ein bisschen Urlaubsfeeling an kühlen Sommernächten bei uns der nörlichen Hemisphäre.

Nähere Infos zur Geschichte finden Sie im Artikel auf Wikipedia.